Massage / Triggerpunkttherapie

den Schmerz positiv zu beeinflussen

Massage / Triggerpunkttherapie

Der Begriff stammt aus dem Englischen „to trigger“ und bedeutet „etwas auslösen“. Triggerpunkte- knötchenförmige Verhärtungen in der Muskulatur – lösen Schmerzen aus, die weit über diesen umschriebenen Punkt hinaus ausstrahlen können. Der Punkt an sich reagiert nur auf Druck schmerzhaft.

So kann zum Beispiel ein Triggerpunkt in der Schulter Spannungsschmerzen im Nackenbereich auslösen oder auch ein Triggerpunkt im Gesäßbereich ischiasähnliche Schmerzen auslösen mit Ausstrahlung in den Oberschenkel.

In der Therapie behandle ich gezielt diese Punkte manuell mit Druck, um Verspannungen im betreffenden Muskel zu lösen und den Schmerz positiv zu beeinflussen. Im Anschluss wird dieser Muskelstrang gedehnt. Unterstützend arbeite ich mit Kälte- oder Wärmeanwendungen, die zusätzlich diesen Prozess stimulieren. Der Patient bekommt im Laufe der Therapieeinheiten ein auf ihn individuell zusammengestelltes Heimprogramm mit, um einen nachhaltigen Erfolg zu garantieren.

Die Triggerpunkttherapie eignet sich für eine Vielzahl an Beschwerden, wie zum Beispiel:

Massage / Triggerpunkttherapie

Wie kann Massage oder Triggerpunkttherapie bei Ihren Beschwerden helfen?

Scroll to Top